Hessen
Skip to Content

Dauerhaftes Stehen

ohne die Möglichkeit, die Haltung zu verändern, kann zu Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule, der Hüftgelenke, der Knie, der Füße und der Beinvenen führen. Täglich müssen ca. 7200 l Blut von den Beinvenen zurück zum Herzen gepumpt werden. Bei Bewegung arbeitet die Waden- und Schienbeinmuskulatur als Muskelpumpe und unterstützt den Rückfluss zum Herzen. Bei langem Stehen auf zusätzlich hartem Untergrund werden Gefäßwände und Venenklappen oft so stark über Jahre belastet, dass schmerzhafte Venenerkrankungen entstehen können: ca. 50% der Frauen und ca. 25% der Männer mit Stehberufen erkranken daran.

Dauerhaftes Arbeiten im Stehen
Foto: Susanne Petry, BGM
© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top