Hessen
Skip to Content

Lang anhaltendes Sitzen

in tätigkeitsbedingt dauernd fixierter Haltung belastet besonders die Halswirbelsäule und die oberen Extremitäten wie Nacken, Schultern und Arme und kann hier zu schmerzhaften Verspannungen und Verkürzungen der betroffenen Muskulatur führen. Im Bereich der unteren Extremitäten können Durchblutungsstörungen und Verkürzungen der Hüftbeugemuskulatur aufgrund von Bewegungsmangel entstehen.

Dauerhaftes Arbeiten im Sitzen
Foto: Susanne Petry, BGM
© Copyright 2018-2020 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top