Hessen
Skip to Content

Betriebliche Gesundheitsförderung – Chancen für die Arbeitswelt von morgen

Die sich wandelnde Arbeitswelt belastet Arbeitnehmer und Führungskräfte – besonders im Kontext der psychosozialen Belastungen. Um Betrieben einen niedrigschwelligen Zugang zu Gesundheitsförderungsangeboten zu ermöglichen, richten die gesetzlichen Krankenkassen Koordinierungsstellen ein.

Insbesondere kleine und mittelständige Unternehmen profitieren davon, sich über individuell auf ihren Betrieb abgestimmte Angebote zur gesundheitsförderlichen Gestaltung der Arbeitsprozesse zu informieren und Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung für ihr Unternehmen in Anspruch zu nehmen. Für Sie als Unternehmen lohnt sich die Auseinandersetzung mit dem Thema: Arbeitsabläufe werden effektiver, Krankheitsausfälle gehen zurück, die Mitarbeiterfluktuation sinkt, das Betriebsklima verbessert sich spürbar. Das merken am Ende auch Kundinnen und Kunden. Nicht zuletzt lässt sich mit einer gesundheitsgerechten Unternehmenskultur auch im harten Wettbewerb um die begehrten Fachkräfte punkten.

Impulse:

  • Das Präventionsgesetz und die regionale Koordinierungsstelle BGF – ein niedrigschwelliger Zugang für Betriebe in Fragen der betrieblichen Gesundheitsförderung
    Anke Scholl, IKK classic
  • Beispiele für die praktische Umsetzung der Betrieblichen Gesundheitsförderung in Unternehmen
    Katja Keller-Landvogt, IKK classic

Moderation:

  • Anke Scholl, IKK classic
© Copyright 2018-2019 - Hessisches Ministerium für Soziales und Integration
Back to top